6 Tipps für mehr Stabilität & Zuversicht in herausfordernden Zeiten

Wir gehen durch eine intensive und herausfordernde Zeit, das spüren, glaube ich, die meisten von uns. 

 

Doch was geschieht, wenn wir uns, von all den rasenden Nachrichten, wieder hin zu uns wenden.

 

Wie wir diese Zeit möglichst gut meistern, dazu teile ich 6 Tipps mit dir, die dich an deine Stabilität und Zuversicht erinnern und sie bestärken möchten...

1. Dir Zeit nehmen, dich selbst zu spüren

Dir Zeit nehmen, dich selbst zu spüren, das ist gerade, wenn um uns herum viel los ist, umso wichtiger. Ich empfinde es als ganz grundlegend jeden Tag Zeiten zu haben, in denen ich mich auf mich besinne und mich frage, wie es mir gerade geht. Die Zeit am Morgen und am Abend bieten sich dafür besonders schön an, finde ich.

 

Wenn du möchtest, nimm dir einen Augenblick.

Wenn du möchtest, leg eine Hand auf dein Herz.

Wie geht es dir gerade?

 

 

2. Mitfühlend mit dir sein

Wenn du deine Aufmerksamkeit mehr von Außen nach Innen wendest, bemerkst du vielleicht angenehme und unangenehme Empfindungen und Gefühle. Das ist völlig in Ordnung.

 

Was empfindest du gerade als angenehm oder neutral?

Vielleicht ist irgendwo Wärme, Ruhe oder Entspannung?

Nimm dir ruhig einen Moment Zeit dafür.  :-)

 

Und was ist gerade eher unangenehm?

Vielleicht spürst du, wie deine Gedanken wild umher wirbeln, Unruhe oder Stress?

 

Und wie fühlt es sich für dich an, wenn du nichts davon verdrängen brauchst?

Ah, manchmal atmen wir dann richtig erleichtert auf.

 

 

3. Verankern im Hier und Jetzt

Unser Körper und unser Wesen sehnen sich immer wieder danach, sich im Hier und Jetzt zu orientieren. Unsere Umgebung bewusst wahrzunehmen, mit unseren Sinnen in Kontakt zu sein, hat eine beruhigende und stabilisierende Wirkung auf uns.

 

Schau dich in Ruhe um. Nimm wahr, wo du bist und was dich umgibt.

Was siehst du?

Was hörst du gerade?

Wo sitzt/ steht/ liegt dein Körper in diesem Augenblick?

Wo spürst du den Kontakt zu deinem Stuhl, zum Boden, zur Erde?

 

 

4. Liebevoll für uns sorgen

Bestimmt kennst du Wege, wie du liebevoll für dich sorgen kannst.  :-)

Gerade wenn uns viel von uns wegziehen möchte und intensive, herunterziehende Energien immer wieder vorbeiziehen, möchte ich dich daran erinnern, dass du das Recht hast, dich in eine andere Richtung zu wenden und gut zu dir zu sein.

 

Einige Lieblingswege gut für mich zu sorgen sind:

- Zeit in der Natur ( Pflanzen und Tiere streicheln, am Fluss sitzen, die Sonne ins Gesicht             scheinen lassen... )

- Kreativer Ausdruck ( laut und leise Singen, Tanzen, Malen, Schreiben... )

- Zeit mit mir allein ( zum Träumen, Meditieren, mich mit der Liebe verbinden... )

- Schöne Dinge mit den Händen tun ( Stricken, Kuchen backen, Gärtnern, Aufräumen... )

 

Und zur Erinnerung: Immer, wenn du gut für dich sorgst, stärkst du damit auch die Menschen um dich herum und trägst einen wichtigen Teil dazu bei, dass sich alles möglichst gut weiterentwickelt. <3

 

 

5. Dich verbinden

Mein 5. Tipp ist dich zu verbinden:

- mit dir selbst, deiner inneren Stimme, deiner Seele, der Liebe, die dich trägt und führt

- mit anderen Menschen, die dir gut tun und dich stärken

- mit der Natur, die dich umgibt, die dir Leben, Ruhe, Fluss und Schönheit vermittelt

 

 

6. Innere und äußere Unterstützung annehmen

Wenn du gut für dich sorgst und dich für Verbundenheit öffnest, kannst du vielleicht auch wahrnehmen, dass dir etwas Liebevolles entgegengebracht wird. Du darfst dich immer wieder dazu entscheiden, diese liebevolle Unterstützung anzunehmen. Ob sie von Außen oder von Innen kommt, du darfst Ja sagen. Du darfst Ja sagen und dich von der Liebe führen und leiten lassen. Du darfst heilen, Unterstützung von anderen Menschen annehmen und dich weiterentfalten.

 

Diese Liebe täglich anzunehmen, egal ob wir sie gerade himmelhoch jauchzend oder gar nicht spüren können, gibt uns neue Kraft und Zuversicht, schenkt uns Vertrauen, Sinn, Weisheit und Führung für unseren nächsten Schritt.

 

 

 

Ich würde mich freuen, wenn dich diese Tipps weiterhin auf deinem liebevollen Weg bestärken.

Vielleicht spürst du gerade bei einem bestimmten Punkt besonders Resonanz?

Wenn du etwas mitteilen möchtest, nutze gern das Kommentar-Feld.

 

              Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0