Alte Begrenzungen und Widerstände überwinden, aber wie?

So oft, wenn wir etwas Neues in unser Leben bringen wollen, begegnet er uns: Der Widerstand im Innen oder Außen, der uns fragt "Willst du das wirklich?". 

 

Ich möchte dich heute ermutigen, dich und deine Herzensimpulse so wichtig und ernst zu nehmen, dass du sie trotz aller Widerstände Realität werden lässt, komme was da wolle ...

Du kennst das vielleicht, dass du einen klaren Impuls in eine bestimmte Richtung hast, doch irgendwo auf der Strecke bleibt er hängen und du verwirklichst ihn doch nicht.

 

Vielleicht merkst du zum Beispiel, dass es dir gut tut dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit für dich zu nehmen, zu meditieren und zu atmen. Vielleicht hast du auch das Gefühl, es würde dir gut tun dich mehr zu bewegen, dich liebevoller zu ernähren. Vielleicht gibt es auch etwas, was du gerne ausdrücken möchtest, etwas was du tun möchtest, etwas was du jemandem schon länger sagen wolltest, eine Situation, in der du dich noch ehrlicher und verletzlich zeigen wolltest oder einen anderen mutigen Schritt, der darauf wartet von dir gegangen zu werden.

 

Wenn du in dich hineinspürst, vielleicht fällt dir ja etwas ein.

 

 

Wenn Widerstand auftaucht, dann kann es gut sein,...

... dass du eingeladen bist über alte Grenzen hinauszuwachsen und neue wunderschöne Horizonte dich rufen sie zu entdecken.

 

... dass du gerade eine Chance hast JA zu sagen zu mehr Wachstum und Entfaltung. Wie würdest du dich fühlen, wenn du deinen Weg einfach weiter gehst? Welche neuen Seiten würden sich in dir und deinem Leben zum Ausdruck bringen?

 

... dass dich alte Glaubensmuster daran hindern weiter zu gehen. Vielleicht ertappst du dich dabei, wie du denkst, du kannst das nicht, du darfst das nicht, es ist sehr anstrengend oder du bist zu schwach?

 

... dass du einen Sog spürst, der dich ausbremsen, lähmen und kleinhalten will.

 

... dass ein Teil in dir Angst hat vor diesem nächsten Schritt. Wenn du in dich hineinspürst, vielleicht entdeckst du einen zarten oder verletzten Anteil in dir, der einfach nicht weiter gehen will. Wenn du möchtest höre ihm zu, schenke ihm deine Aufmerksamkeit und Liebe und begleite ihn an einen Ort in dir, an dem er sich geborgen und sicher fühlt.

 

 

Wenn Grenzen verbrennen und neuer Raum für dich entsteht

(Vorab möchte ich kurz klären, dass hier nicht die Grenzen gemeint sind, die uns auf natürliche Weise Schutz geben. In diesem Fall geht es um unnatürliche Begrenzungen, die uns in unserer Enfaltung hindern und von denen wir spüren, dass sie nicht der Wahrheit entsprechen.)

 

Was möchtest du wirklich? Was ist dir wirklich wichtig? Möchtest du weiter gehen, als du bisher gegangen bist? Vertraust du der Liebe, die dich auf deinem Weg führt und bestärkt?

 

Weißt du, dass du wichtig bist? Es ist ganz und gar nicht egal, wie du dich entscheidest! Wenn du dabei bist liebevoller mit dir zu sein, wenn du dabei bist etwas Neuem einen Paltz in deinem Leben zu geben, was dir gut tut, wenn du dabei bist etwas, was dir nicht gut tut, hinter dir zu lassen. Es ist wichtig, wie du dich entscheidest. Mir ist es wichtig und es klingt vielleicht komisch, doch am Ende ist es für uns alle wichtig, wie du dich entscheidest, ganz einfach weil du ein wichtiger Teil des Ganzen bist. Du kannst so wie du dein Leben gestaltest, mit dem, was du ausstrahlst, was du bist und wie du handelst andere Menschen inspirieren. Du kannst dich selbst glücklich machen, indem du deiner tiefsten Wahrheit immer mehr Ausdruck verleihst.

 

Über die liebevolle Kraft der Erde habe ich ja bereits immer einmal wieder geschrieben. Heute möchte ich dich an die Kraft des Feuers erinnern, die uns in den Momenten helfen kann, wo wir wie an einer Wegabzweigung stehen und das Leben uns fragt: Wo lang möchtest du? Möchtest du im Alten verweilen oder bist du offen dafür das Neue zu wagen?

 

Die Feuerkraft kann uns helfen uns aufzurichten. Unser inneres Feuer zu spüren und den Weg zu wählen für den wir brennen, was uns begeistert, was uns am meisten lebendig fühlen lässt, dazu lädt uns das Feuer ein. Wir können dem Feuer in uns erlauben zu brennen auf kraftvolle und weise Art. Es unterscheidet, was in uns verbrannt werden muss, damit wir diesen nächsten Schritt gehen können. Und die Bereich in uns die unterkühlt sind, versorgt es mit neuer Energie, Wärme und Leidenschaft. Kannst du dieses liebevolle Feuer in dir spüren?

 

 

Von der Trägheit hin zu mehr Lebendigkeit

Und es kann gut sein, dass uns diese Feuerkraft im postiven Sinne dehnt. Unsere Wahrnehmung von uns selbst dehnt sich, erweitert sich. Das was wir uns zugetraut haben, dass was wir uns erlaubt haben, dass was wir dachten steht uns zu und das nicht, all das gerät ins wanken. Das kann sich anfühlen wie eine kleine (oder große ;-) ) persönliche Revolution. Es fühlt sich nicht unbedingt brav und nett an. Dem Feuer in uns erlauben zu brennen verleiht uns Kraft, glasklares Unterscheidungsvermögen und standhafte Entschlossenheit für uns und unsere Anliegen einzustehen, auch wenn es einmal unbequem ist.

 

Mit den Augen dieses Feuers siehst du viel klarer wer du bist. In den lodernden Flammen verbrennen alle Lügen, alle Schönredereien, all das was verdecken möchte. Und zum Vorschein kommst du, ein Teil von dir der so rein ist, so machtvoll, der bewegen möchte und bewegen kann, der weiß wann es Zeit ist voranzuschreiten und es auch tut.

 

 

JA sagen zu dem was auf uns wartet

Dieses Feuer in dir zu spüren kann durchaus intensiv sein. Wenn das Feuer in deinem Bauch wacher und wacher wird, lass dir von ihm zeigen, wo es dich hinführen will. Es brennt für dich und deine Entfaltung. Du darfst JA sagen zu dieser Kraft, die immer lebendiger in dir werden möchte. Du darfst JA sagen zum Leben, dass sich immer wieder neu durch dich ausdrücken möchte. Und ganz ehrlich, ich habe mich auch beim Schreiben dieses Artikels neu gefühlt und Hand auf´s Herz ich habe zu Beginn auch einen ziemlichen Widerstand gespürt ihn zu beginnen.

 

Wir dürfen stolz sein auf uns.

Wir dürfen JA sagen zu unserer Sanftheit und unserer Feuerkraft.

Wir brauchen alle Facetten, die zu uns gehören.

Wir dürfen uns vollständig entdecken und leben.

Mit jedem Atemzug und jedem Tag ein bisschen mehr.

 

             Von Herzen,

Kommentar schreiben

Kommentare: 0